bis zu 75% sparen

Online Fotograf Angebote vergleichen

Was für Fotoaufnahmen möchten Sie?

100% Kostenlos
  • Gratis und unverbindlich
  • Zeit und Geld sparen
  • Einfach und bequem

Wie funktioniert es?

In 3 Schritten zum besten Angebot

  1. Anfrage erfassen

    Durch Einmaliges erfassen der Eckdaten Ihres Projekts, erreichen Sie anonym und zeitsparend hunderte Anbieter.

  2. Angebote vergleichen

    Sie erhalten umgehend bis max. 3 Angebote von passenden Anbietern in der Nähe.

  3. Zeit und Geld gespart

    Mit minimalem Aufwand das beste Angebot schnell gefunden, sodass Zeit für Wichtigeres bleibt.

Nutzererfahrung mit Compero.ch

Fotograf schnell gefunden und allen Wünsche zu einem super Preis erfüllt.

Partner

Was sagen Compero Nutzer?

Susanne B.

Eine hilfreiche Plattform wenn man wenig Zeit hat. Hat mir viel Arbeit abgenommen und so schnell einen passenden Anbieter, der am Stichtag verfügbar ist, gefunden.

A. Forrer

Hat gut geklappt. Innert 24 Std. haben sich 3 Anbieter gemeldet und ich hatte eine gute Auswahl. Ich habe einen davon ausgewählt und war sehr zufrieden. Gerne wieder.

Fam. Gross

Herzlichen Dank für die hervorragende Vermittlung einer Firma. Ich kann die Seite mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Sehr professionell, Herzliche Grüsse G. Gross

Tipps und Tricks für gelungene Fotos

Oft ist dies eine Preisfrage, aber eben auch eine Qualitätsfrage. Auf den ersten Blick könnte man denken, ein Foto zu machen kann jeder, warum brauche ich dafür einen Profi? Was den Amateur vom Profi unterscheidet ist, dass der Profi auf den Punkt das gewünschte Ergebnis erzielt. Ein Hochzeit oder wichtiger Event ist gespickt mit Momenten welche nur 1 mal im Leben passieren und Sie deshalb schlicht keine zweite Chance haben gute Aufnahmen zu bekommen.

Oft investieren Sie Monate oder gar Jahre an der Vorbereitung. Können Sie es sich leisten nur minderwertige oder gar unbrauchbare Fotos von einmaligen Momenten zu haben. Genau deshalb empfehlen wir Ihnen, bei wirklich wichtigen, nicht reproduzierbaren Situationen immer auf Profis zu setzen. Schlussendlich bezahlen Sie einen Profi für Jahrelange Erfahrung aber auch damit Sie dutzende Fehler gar nicht erst machen werden und das perfekte Ergebnis auf dem Punkt gebracht erhalten.

Machen Sie beispielsweise nur Produktaufnahmen, sind diese teilweise reproduzierbar, können also im schlimmsten Fall nochmals neu aufgenommen. Hier verlieren Sie nicht nur Zeit wenn der Amateur keine guten Ergebnisse erzielt. Es gibt unzählige Rückmeldungen von Hochzeitspaaren, welche abgeschreckt durch hohe Kosten, auf einen Amateur gesetzt haben und diese Entscheidung das ganze Leben lang ganz bitter bereut haben. Wenn Ihnen der Event wirklich wichtig ist und das Resultat gut sein muss – finger weg von Amateuren, setzen Sie auf Erfahrung und Qualität, Ihrer Erinnerung zu liebe.

Definieren Sie mit dem Fotograf ganz klar Ihre Wünsche.
Besprechen Sie wann und wie Sie abgelichtet werden möchten, welche speziellen Momente aufgenommen werden müssen und zu welchem Zeitpunkt Sie am besten erstmal keine Fotos benötigen wie z.B. beim Essen. Klären Sie auch vorab ob all Ihre Gäste abgelichtet werde möchten. So abwägig wie es vielleicht klingen mag, aber nicht alle Menschen möchten zwangsläufig abgelichtet werden nur weil Sie auf einer Hochzeit eingeladen sind.Deswegen ist es zum einen wichtig die Wünsche Ihrer Gäste zu respektieren aber viel elementarer ist es mit dem Fotograf vor allem Ihre eigenen Wünsche ganz klar zu definieren damit dieser Tag unvergesslich bleibt und sie wundervolle Erinnerungen behalten können.

Sprechen Sie sich ausserdem auch über die Ziele Ihrer Bilder ab.
Brauchen Sie die Fotos für ein eigenes Fotoalbum? Oder sollen die Bilder am besten gleich vom Fotografen in ein Fotobuch verwandelt werden? Manche wollen Ihre Hochzeitsbilder auch als Leinwand aufziehen oder haben vor sich die Bilder als Poster an die Wand anbringen zu lassen. Andere wiederum haben die schöne Idee für besondere Hochzeitsgäste ein kleines Fotoalbum erstellen zu lassen und es als Hochzeitsgeschenk zu überreichen. Aus diesem Grund sollten Sie sich daher unbedingt mit dem Fotografen im Vorfeld besprechen was genau Ihre Ziele sind und was Sie mit den Hochzeitsbildern vorhaben. Je nachdem für was Sie die Bilder benötigen müssen diese entsprechend bearbeitet werden um die bestmögliche Qualität aufzuweisen.

  • Wie sind die Lichtverhältnisse (Tageslicht, wie viel Zusatzbeleuchtung ist nötig?) und ist die Stromzufuhr geregelt?
  • Anfahrtswege, Parkplatzmöglichkeiten
  • Ist nebst dem Platz, der fürs Shooting selber gebraucht wird, genügend Platz für Umziehen, Make-Up etc. vorhanden?
  • Wie sieht es zeitlich aus, wie lange steht die Location zur Verfügung?
  • Gibt es eine Ansprechperson vor Ort?
  • Kann die Location schon vorab besichtigt werden?

Wichtig ist, dass man beim Fotografen und den Models abklärt, bei wem die Bildrechte liegen, wie lange diese gültig sind und wofür sie gelten. Je nachdem muss seitens der Models eine Abtretungserklärung der Bildrechte ausgefüllt werden. Auf dieser sollte auch vermerkt sein, für welche Zwecke die Bilder genau eingesetzt werden. Zudem definiert der Fotograf, für welche Massnahmen die Bilder verwendet werden dürfen.

Genügend Zeit für die Bildauswahl und die Nachbearbeitung einplanen
Nun gilt es, von den zahlreichen Bildern, welche gemacht wurden, das Richtige resp. die Richtigen auszuwählen. Lasst euch für diese wichtige Auswahl genügend Zeit und lässt euch vom Fotografen resp. auch vom Grafiker mehrere Varianten des gewünschten Sujets zeigen. Möglicherweise müssen die Bilder auch noch nachbearbeitet werden. Plant also für die Post-Produktion auf alle Fälle genügend Zeit ein.